Doppelleu

Brewmaster Limited Edition 22 - Tonka Dubbel

Die Brewmaster Limited Ed.22 – diesmal kein freches Früchtchen! Denn jetzt treten exklusive Tonka-Bohnen auf die Bühne und bereichern ein aromatisches Dubbel.

Wer bei diesem Bier gedanklich zur Nachspeise reist ist sicherlich auf dem richtigen Weg – aber nicht nur…

  • Auge

    kastanienbraun, leichte Trübung

  • Nase

    malzig, Biscuit, Caramel, Vanille, Gewürze

  • Gaumen

    spritzig, schlank im Antrunk. Gewürzintensiv und lieblich im Nachtrunk.

  • Vol. Alkohol

    6.8%

  • Int. Bittereinheiten

    65

  • Trinktemperatur

    8°C

  • Malz

    Pale Ale, Münchner Typ 2, Abbey Malz, Cara Münch, Cara Belge

  • Bittergabe

    Herkules

  • Aromagabe

    Select, Tettnanger

  • Kalthopfung

  • Besondere Ingredienzen

    Tonka-Bohne

Genussempfehlung

Die Brewmaster Limited Ed.22 Tonka Dubbel muss spontan einfach in und um ein Pannacotta jeder Art reisen.

Natürlich passt auch ein mittelreifer Käse wie zum Beispiel ein jugendlicher Gruyère oder ein Klosterkäse.

Wer in seinem Menu nicht so lange warten möchte probiert es mit einer Maispoularde an Kalbsjus, Fleischvögeln oder einfach mit währschaften Schmorgerichten, die nicht zu deftig sind.

Serviert wird es in einem Abteikelch oder Sensorikglas bei ca. 8 Grad. Hier lohnt es sich, das Bier nicht zu kühl zu geniessen, damit die Aromatik der Tonka nicht untergeht. Auch der Alkoholgehalt von 6.8% fordert eine etwas wohligere Trinktemperatur.