15.02.2021 – News

Die Idee zur Doppelleu Brewmaster Limited Ed.26

Über den Braumeister und die Idee der Doppelleu Brewmaster Limited Ed.26 Red Rye IPA

Thomas Voggesser gehört seit 2019 zum Leuenrudel und leitet das Team der Abfüllung. Viel Planungsgeschick, Erfahrung und Flexibilität ist nötig um die 18 Biere welche in Winterthur gebraut werden zur richtigen Zeit in der geforderten Menge, in höchster Qualität und im richtigen Gebinde abgefüllt an unser Logistik Team übergeben zu können. Nach dem Studium arbeitete Thomas in England, Mauritius und Deutschland als Braumeister und bringt viel Know how mit.

Den Bierstil Red Rye IPA lernte er in England kennen und freut sich, dieses Bier nun in Winterthur wieder brauen zu dürfen. Normalerweise spielt das Malz in einem India Pale Ale eine kleine Rolle. Die Hauptrolle wird bei diesem Bierstil sonst dem Hopfen zugeteilt. Bei seinem Red Rye IPA ist dies anders. Neben verschiedenen klassischen Gerstenmalzen wird mit Roggenmalz gebraut. Dabei spielt die richtige Mischung eine grosse Rolle. Zu viel Roggen kann das Läutern verunmöglichen, zu wenig wäre im fertig gebrauten Bier geschmacklich kaum spürbar.

Es erwartet uns ein vollmundiges, malziges und feinherbes Bier mit fruchtigem Hopfenbouquet in einer strahlend schönen kupferroten, leicht trüben Farbe.

Über die Brewmaster Ed.26

Ein India Pale Ale, welches nicht dem Hopfen sondern dem Malz eine neue Rolle vergibt: die Doppelleu Brewmaster Ed.26 Red Rye IPA wird zusätzlich mit Roggen verfeinert.

Die Begleitung

Für die noch immer etwas kühlere Jahreszeit passt das dunkle, starke und leicht Karamell angehauchte Brewmaster Limited Ed.26 Red Rye IPA wunderbar zu einem deftigen Röstbraten, Steak und Wildfleisch. Bei Pulled Pork gehört das Bier natürlich in die Sauce und auf den Tisch. Oder ebenfalls zu empfehlen einen Schinken im Roggenbrotteig – natürlich mit Bier im Teig.

Jetzt bestellen